Katia Huemer

1-2-3 lautet der Titel der Ausstellung in der Galerie artepari, die zwei sehr unterschiedliche künstlerische Positionen zusammenbringt: Anna-Maria Bogner und Constantin Luser. Von der Linie (also der ersten Dimension) über die zweidimensionale Zeichnung in die dritte Dimension, den Raum. Diesen Weg beschreiten sowohl Anna-Maria Bogner als auch Constantin Luser, wenn auch auf gänzlich andere Art. Anna-Maria Bogners klare, den Raum vermessende Arbeiten loten auf fast wissenschaftliche Weise Möglichkeiten und Grenzen der eigenen Wahrnehmung aus. Auch wenn Einstein uns das Gegenteil bewiesen hat, gelten Raum und Zeit als die festen ...

weiter lesen

Helena Pereña

Hebt die zielstrebige gerade Linie die Form des abfallenden Bergrückens hervor? Oder verdeckt sie das Gelände? Die Linie besteht aus Leerraum. Sie ist im Negativverfahren entstanden, indem die Künstlerin das Material mittels Schleifpapier abgetragen hat. Dadurch ergibt sich ein Zwischenraum – ausgerechnet dort, wo ...

weiter lesen

Peter Lodermeyer

„... der Unterschied macht Raum überhaupt erfahrbar...“ Eine Annäherung an die Arbeiten von Anna-Maria Bogner I. Die zentralen Themen der Kunst von Anna-Maria Bogner sind der Raum, das Erleben des Raumes, körperliche ebenso wie imaginative Raumerfahrungen. Fragen nach Raum und Räumlichkeit sind in den letzten Jahren mehr und mehr zu Untersuchungsfeldern der Kulturwissenschaften geworden; mit guten Gründen spricht man von einem spatial oder topological turn, den diese Disziplinen durchlaufen. Umso wichtiger ist es, dass der gesteigerten theoretischen Aufmerksamkeit, die der Raum ...

weiter lesen

Roman Grabner

Jede Arbeit ein Gedanke zum Raum Raum zu denken, bedeutet nicht, sich eines bestimmten Raumes zu besinnen, sondern sich der konstituierenden Parameter der Raumkonstruktion gewahr zu werden und neue Interaktionen zwischen Menschen und Objekten zu suchen. Spätestens seit dem „spatial turn“ wird Raum nicht mehr länger als neutrales Gefäß oder Territorium aufgefasst, sondern als prozessual im Handeln hergestellt verstanden.

weiter lesen